Ganglion Vortrag Kurzinformationen
Umgang mit schwierigen Familiensituationen in der Spitex
Als Spitex-Schwester behandeln Sie den Patienten inmitten seines natürlichen Umfeldes, d.h. Sie erleben ihn in seinem sozialen Umfeld und müssen deshalb unweigerlich lernen, auch mit dem Umfeld umzugehen. Dies hat für viele Fachpersonen, die aus der Spitalsituation kommen und gewöhnt sind, den Patienten in der künstlichen ?Laborsituation? zu behandeln, ohne Störfaktoren durch die Angehörigen, grosse Nachteile. In der Spitex befindet man sich immer auf fremdem Territorium, d.h. die eigene Machtposition als professionelle Helferin ist dadurch etwas eingeschränkt. Die Behandlung im natürlichen Umfeld hat aber auch enorme Vorteile in dem Sinne, dass man die psychosozialen Aspekte einer Krankheit viel schneller erkennt und die sozialen Ressourcen auch besser zur Verfügung hat. Vorausgesetzt wird dabei natürlich, dass man die zusätzlichen Personen als Ressourcen empfindet und nicht nur als Behinderung.
06.03.200101:00