Ganglion Kursanmeldung
Kurs I/2017 in Familientheorie und –Beratung für Ärzte, Psychologen, Pädagogen, Sozialarbeiter und andere interessierte Berufsgruppen.
Adresse Kursteilnehmer
Anrede
Name
Vorname
Firma
Adresse
PLZ / Ort
Telefon Privat
Telefon Geschäft
Telefon Mobile
Email-Adresse
Anmeldung per Email
 
Anmeldung per Post an Frau Claudine Richard, Praxisgemeinschaft Mäderstrasse, Mäderstrasse 13, 5400 Baden.
 
Ganglion Kursinhalt
Kurs I/2017 in Familientheorie und –Beratung für Ärzte, Psychologen, Pädagogen, Sozialarbeiter und andere interessierte Berufsgruppen. 
Familientheorie-Kurs I/2017

Das Kursangebot ist für Berufspersonen aus dem Gesundheitswesen, wie ÄrztInnen, PsychologInnen, PädagogInnen, SozialarbeiterInnen, PsychiatriepflegerInnen, KrankenpflegerInnen, Mütter- und VäterberaterInnen, Gesundheits- und ErnährungsberaterInnen und andere interessierte Berufsgruppen.

Im Kurs I/2017 werden im ersten Halbjahr die sechs untenstehenden Themen an je einem Nachmittag zunächst theoretisch erläutert und diskutiert, anschliessend an einem praktischen Beispiel einer Patientenfamilie oder, falls erwünscht, auch an der eigenen Familie eines Kursbesuchers demonstriert und therapeutisch zur Anwendung gebracht. Alle sechs Themen bauen auf den Hauptkonzepten von Murray Bowen auf.

1. Soziale Vererbung, Familienthemen; Weitergabe von Wertvorstellungen, Verhaltensmustern, Gewohnheiten und pathologischem Verhalten etc. über mehrere Generationen hinweg innerhalb eines Familiensystems.
2. Wechselwirkung von Fusion und Differenzierung und die Bedeutung der Angst. Erklären und Erläutern dieser beiden Konzepte von Bowen, sowie praktische Anwendung für die therapeutische Arbeit.
3. Ablösungsproblematik, gewaltsame Ablösung, Cut-Off anstelle von Differenzierung. Betrachtung von gewaltsamem Beziehungsabbruch.
4. Die Bedeutung der Dreiecksbeziehung in Bezug auf die Zweierbeziehung in der Familie und in der Gruppe.
5. Emotionaler Prozess in der Kernfamilie – Möglichkeiten zur Stressabsorption in der Familie.
6. Differenzierungs- und Abgrenzungsarbeit von der eigenen Ursprungsfamilie.

Im zweiten Halbjahr des Kurses I/2017 werden von den Kursteilnehmern gewählte Themen erläutert und anhand von Beispielen besprochen. Die Kursteilnehmer sind angehalten, ihre eigenen Fälle vorzustellen. Die Fälle werden immer über ein 3-Generationen-Familienschema, das sog.Genogramm, aufgezeichnet und analysiert, Anschliessend werden die therapeutischen Interventionsmöglichkeiten, die sich aus der Analyse ergeben, aufgezeigt,
Plätze:12
Kursbeginn:16.01.2017
Kursdaten:Kurs I/2017 Daten für das Jahr 2017: Der Kurs dauert ein Jahr und findet jeden Monat an einem Montag (Daten siehe unten) von 13.00 bis 16.00 Uhr im KOMPETENZZENTRUM FÜR ADHS und SCHIZOPHRENIE Mäderstrasse 13, 5401 Baden, statt, Tel.056 200 08 16. 16.01.2017, 13.02.2017, 20.03.2017, 24.04.2017, 22.05.2017,12.06.2017, 17.07.2017, 21.08.2017, 18.09.2017, 16.10.2017, 20.11.2017, 11.12.2017
Kurskosten:Fr. 3‘000.--
Ort:Konferenzraum KOMPETENZZENTRUM FÜR ADHS und SCHIZOPHRENIE Mäderstrasse 13,5401 Baden,Tel.056 2000810
Leitung:Dr. med. Ursula Davatz, Psychiaterin FMH und Familientherapeutin, www.ganglion.ch, http://schizo.li